Mittwoch, 13. Dezember 2017

Herzensmensch

Scrapbooking - ein so wundervolles Hobby.
Dabei kann ich so unendlich gut entspannen und beim hin und her schieben der Papiere kann ich meinen Gedanken freien Lauf lassen.
Letztendlich geht es mir in erster Linie nicht um das fertige Produkt am Ende, vielmehr um den kreativen Prozess an sich.
Vielleicht wisst ihr, was ich meine?!

Scrapbooking ist nicht nur das "alleine am Basteltisch sitzen".
Scrapbooking verbindet.
Durch mein Hobby habe ich so viele wunderbare Menschen kennengelernt.
Live und in Farbe.
Es sind Freundschaften entstanden.
Und ich habe dadurch einen Herzensmensch gefunden.
Hört sich schmalzig an, ist aber so ;-)

Vielleicht hattet ihr auch schon einmal das Glück, jemanden begegnet zu sein, den ihr vorher noch nicht kanntet und doch habt ihr eine unerklärliche Verbundenheit gespürt?!
Beim näheren Kennenlernen habt ihr gemerkt, dass eure Herzen im gleichen Takt schlagen und die gemeinsame Zeit so ungezwungen ist. Man kann viel reden, aber auch miteinander schweigen, ohne dass die Stille unangenehm ist...
So war und ist es bei meiner lieben Julia.

Ich bin dankbar dafür, dass unser Hobby uns zusammen gebracht hat. 379 km trennen uns voneinander - umso wertvoller ist jedes Treffen mit ihr...

Im Mai 2016 habe ich Julia zum ersten Mal auf dem Crop in den Mai getroffen. 


Im Juli 2016 habe ich die liebe Eva (wieder ein wunderbarer Mensch, der durch mein Hobby in mein Leben kam) in Köln besucht. Auch da sah ich meine liebe Julia wieder.


(Beim durchschauen der Fotos habe ich mal wieder solche Lachanfälle bekommen - unsere Fotosession war so lustig!)

Im November 2016 machten die Hamburger Mädels einen Crop, auch da sahen wir uns wieder.


Anfang März habe ich mich in den Zug gesetzt und bin zu Julia nach Neuwied gefahren. 
4 Tage Zeit zum quatschen, basteln, lecker essen (Danke nochmal an den Ehemann/Koch), Sightseeing und einfach zusammen sein . Es war so schön und tat so gut.

Im Mai 2017 sahen wir uns schon wieder auf dem Crop in den Mai.


Und Anfang Dezember besuchte Julia mich. 
Ach wie war es schön...
Erst zeigte ich ihr Bremen im Ausnahmezustand: Werder spielte - und gewann :-)   
Ich zeigte ihr (wie konnte es anders sein) das Weserstadion am Osterdeich, das Steintor, den Roland, die Bremer Stadtmusikanten, den wunderschönen Marktplatz inklusive Weihnachtsmarkt und den Schnoor. Am Abend waren wir mit Evi und ihrem Lars beim Italiener verabredet. Auch das war schön...
Die nächsten Tage verbrachten wir mit reden, basteln (dazu gleich mehr), essen, Kuchen essen in einem Restaurant direkt an der Weser, noch mehr reden, noch mehr die gemeinsame Zeit genießen und mit noch mehr Schokobons :-)
Wie schon erwähnt, haben wir auch ein bisschen gebastelt. Julia und ich fingen an, jeweils ein Layout zubasteln mit dem gleichen Selfie von uns, das wir bei den Bremer Stadtmusikanten gemacht hatten.
Heute zeigen Julia und ich jeweils auf unseren Blogs unsere Ergebnisse.
Hier ist meins:





"Manche Menschen schaffen es, dass du etwas lauter lachst,
etwas glücklicher lächelst und dein Leben so viel besser ist"
Das denke ich, wenn ich an meine Julia denke <3

Ich freue mich jetzt schon auf unser nächstes Wiedersehen.
Hoffentlich bald...

Habt einen schönen Tag,
bis bald, Sarah





Kommentare:

  1. Jetzt hatte ich einen längeren Kommentar zu deinem Artikel geschrieben...und beim Veröffentlichen hängt sich die Seite auf...und die Worte sind weg. Das woran ich mich erinnere ist dass ich die zum Hobby und den Menschen zustimme. Und dass die km kein Hindernis sind beim Verbunden sein...nur das Treffen verkomplizieren. Da finde ich trennt sich aber auch die Spreu vom Weizen...nicht für jeden reist man durch das halbe Land.

    AntwortenLöschen
  2. Hach, so schön das zu lesen und das Zitat am Schluss gefällt mir super gut. Natürlich auch dein Layout.

    Ich musste schmunzeln...meine Mutter sagt immer, dass mich das Basteln einsam macht. Weil ich alleine am Tisch sitze und vor mich herwerkel. Leider habe ich noch nicht so viele realen Bekanntschaften machen können. Aber alleine schon die virtuellen sind wunderbar.

    Ich wünsche dir frohe Festtage!

    Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen